Dr. Sabine Horn


Betreute Masterarbeiten

2017

  • K.K.: "Wettlauf um Afrika" - Die Darstellung der europäischen Kolonisierung des Kontinents in aktuellen deutschen und französischen Geschichtslehrwerken. (Horn/Arend)
  • J.S.: "Also ich gehe da halt mit einem sehr großen Respekt dran". Eine qualitative Studie zu Erwartungen von und Wirkungen auf SchülerInnen vor und nach dem Besuch am Denkort Bunker "Valentin" in Bremen-Farge (Horn/Halle).
  • A.M.: Klio vor der Kamera? Eine qualitative Untersuchung der Einstellungen von Lehrer_innen zum Spielfilmeinsatz im Geschichtsunterricht (Horn/Kepser).
  • J.N. und M.P.: Schreibkompetenzförderung im muttersprachlichen Geographieunterricht. Unterrichtspraktische Anregungen und Umsetzungsmöglichkeiten (Meyer zu Erbe/Horn).
  • T.T.: Comics, Holocaust und Geschichtsunterricht. Eine Studie über Einstelungen Bremer Lehrkräfte zum Einsatz von Comics im Geschichtsunterricht. (Horn, Waltke).
  • I.G.: Außerschulische Lernorte: Welchen Mehrwert bietet Geschichtsunterricht im Museum?. Eine qualitative Untersuchung zum Verhältnis von Theorie und Praxis am Bespiel des Focke-Museums Bremen. (Horn/Waltke)
  • E.W.G.: Retrospektive Zeitzeuginnen- und Zeitzeugeninterviews als historische Quelle im Geschichtsunterricht. Eine qualitative Interviewstudie zur Analyse subjektiver Theorien bremischer Lehrkräfte. (Horn/Waltke)
  • W.G.: Auswirkungen des KPD-Verbots auf die Entschädigung von Mitgliedern der KPD - Der Fall Willi Meyer-Buer (Schöck-Quinteros/Horn)
  • E.A.: Eine Untersuchung der didaktischen Relevanz zum Themenkomplex „Der Kosovo-Konflikt“ und seine Umsetzbarkeit im Geschichtsunterricht. (Horn/Winkler)

2016

  • J.S.: Das fachdidaktische Schulpraktikum an der Universität Bremen - ein Beitrag zur Professionalisierung in der Lehrerbildung? (Horn/Schäfer)
  • M.H.: Interkultureller Geschichtsunterricht. Eine qualitative Studie zu Chancen und Herausforderungen aus der Perspektive von Lehrkräften (Horn/Klee)
  • C.B.: Wünsche und Vorstellungen im Hinblick auf Inhalte im Geschichtsunterricht von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund. (Horn/Büttner)
  • C.M.: Gegenwartsbezug im Geschichtsunterricht (Horn/Winkler)
  • F.H.: Bilingualer Geschichtsunterricht zwischen Forschungsdiskurs und Schulpraxis. Leitideen der Unterrichtspraxis von Bremer und Hamburger Lehrer_innen. (Horn/Pfingsthorn)
  • S.A.: Binnendifferenzierung im Geschichtsunterricht aus Lehrerperspektive. (Sachse/Horn)
  • A.O.: Kooperatives Lernen als Instrument im Umgang mit Heterogenität? Erfahrungen und Einstellungen von Schülerinnen und Schülern heterogener Lerngruppen zu kooperativem Lernen im Geschichtsunterricht. (Sachse/Horn)
  • S.S.: Klausuren als Instrument der Kompetenzfeststellung im Geschichtsunterricht. Lehrerhandeln in Spannungsfeldern der gängigen Schulpraxis. (Sachse/Horn)
  • J.K.: Herausforderungen des inklusiven Geschichtsunterrichts. Lehrkräfte imSpannungsfeld zwischen den Ansprüchen ihrer Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf und deren Mitschülerinnen und Mitschülern in Bremer Inklusionsklassen. (Sachse/Horn)
  • A.C.: Multiperspektivität und Fremdverstehen. Eine vergleichende, qualitative Analyse der Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern im monolingualen und bilingualen Geschichtsunterricht zweier neunten Klassen in Bremen. (Sachse/Horn)

2015

  • S.M.: Inwieweit gelangen SuS im Rahmen des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten zu einer quellenkritischen Auswertung von Zeitzeugeninterviews? (Sachse/Horn)
  • C.M.: Herausforderungen und Chancen der inneren Differenzierung im Geschichtsunterricht aus Lehrkraftperspektiven unter besonderer Berücksichtigung des Schulbucheinsatzes. (Sachse/Horn)

CMS by Bert Henke, 2008